top of page

Nachtzug Brüssel nach Prag startet voraussichtlich 2024

Genaue Preise für den neuen Service von European Sleeper und ein Fahrplan wurden noch nicht bekannt gegeben

Foto: European Sleeper


Ende Mai nahm der European Sleeper seinen Dienst auf der Strecke Berlin-Brüssel auf. Im nächsten Jahr ist geplant, dass der Schlafwagen seine Route um Prag erweitert. Ab 2024 werden die beiden Hauptstädte direkt über einen Nachtzug miteinander verbunden sein, wie das Start-up-Unternehmen European Sleeper kürzlich mitteilte.


Die neue Strecke zwischen Belgien und Tschechien wird voraussichtlich etwa 15 Stunden dauern und über Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam, Berlin und Dresden führen, bevor sie in Prag ankommt.


Der Start des European Sleeper war bereits für 2022 angekündigt, hat sich dann aber etwas verzögert. Es war geplant, dass der Zug aus Prag morgens in Brüssel ankommt, rechtzeitig für die Sitzungen der europäischen Institutionen. In entgegengesetzter Richtung sollte er abends Brüssel verlassen und morgens in Prag ankommen.

Foto: European Sleeper


Genaue Preise für den neuen Service von European Sleeper und ein Fahrplan wurden noch nicht bekannt gegeben. Allerdings werden in Zukunft Interrail-Tickets auf den Strecken des Unternehmens akzeptiert, berichtet das österreichische Nachrichtenportal Der Standard. Ab dem 1. Juli können Interrail-Fahrgäste Sitzplätze, Liegeplätze und Betten in den Zügen von European Sleeper reservieren.


Darüber hinaus plant European Sleeper, seine Verbindungen zwischen Brüssel und Berlin auf einen täglichen Betrieb auszuweiten (derzeit verkehren sie dreimal pro Woche). Im Jahr 2025 ist außerdem eine Verbindung von Amsterdam nach Barcelona geplant.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page