Heute vor 665 Jahren begann der Bau der Prager Karlsbrücke

Im 17. und 18. Jahrhundert wurden die ersten von vielen berühmten Statuen hinzugefügt

Foto: Denis Vdovin | Unsplash


Der gesamte Bau wurde Anfang des 15. Jahrhunderts fertiggestellt.


Der Grundstein wurde am 9. Juli 1357 um 5:31 Uhr von Karl IV. gelegt, Datum und Uhrzeit sind nicht zufällig gewählt.


Wenn wir die Zahlen wie folgt aufschreiben: 1 3 5 7 (Jahr) 9 (Tag) 7 (Monat) 5 3 1 (Zeit), erhalten wir eine aufsteigende und absteigende Skala mit der Zahl 9 ganz oben.


Neben dieser Reihenfolge wurde die Zeit auch in Bezug auf die Position der Planeten gewählt – alle bekannten Planeten befanden sich über dem Sonnenaufgang, dem Aszendenten des Löwen, dem heraldischen Symbol des Königreichs Böhmen.


Die Arbeiten an der Brücke gingen voran, aber Karl IV. starb lange vor ihrer Fertigstellung; im Jahr 1378, während die Brücke 1402 fertiggestellt wurde. Im 17. und 18. Jahrhundert wurden die ersten von vielen berühmten Statuen hinzugefügt, die das Erscheinungsbild des berühmten Bauwerks bestimmten.


Vorbild für die Brücke war übrigens die Steinerne Brücke von Regensburg. Bis ca. 1870 wurde die Brücke noch Prager Brücke genannt.


Auf der Brücke herrscht tagsüber ein belebtes Treiben: Musiker spielen Songs und zahlreiche Händler verkaufen Souvenirs und Kunst, Gruppen stoppen, um für Fotos vor der Kulisse der Burg zu posieren.


Die Karlsbrücke wurde zusammen mit ihrer reichen Geschichte zu einem der meistbesuchten, schönsten und wertvollsten Denkmäler in Prag.

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg