top of page

Gemeinsam in Berlin: Tschechisches Zentrum und Goethe-Institut teilen sich Räumlichkeiten

Aktualisiert: 26. Feb.

Erste Veranstaltung nach dem Umzug: Debatte über Gesellschaft, Energie und Krieg

Foto: Tschechisches Zentrum Berlin | Matěj Boček


Am Montag wurde das tschechische Zentrum Berlin offiziell eröffnet, das in die Berliner Zentrale des Goethe-Instituts umgezogen ist, da das Gebäude der tschechischen Botschaft demnächst umfassend renoviert wird. Das Zentrum ist Teil des weltweiten Netzwerks der tschechischen Zentren mit Sitz in Prag und wird vom Außenministerium der Tschechischen Republik unterstützt. Seine Hauptaufgabe besteht darin, die tschechische Kunst und Kultur bekannt zu machen und die kulturellen Beziehungen zwischen den Ländern zu stärken.


Die Eröffnung des tschechischen Zentrums in Berlin wurde mit einer Debatte über Gesellschaft, Energie und Krieg eröffnet, bei der die Preisträger des Tschechisch-Deutschen Journalistenpreises zu Wort kamen. Die Veranstaltung wurde vom tschechischen Zentrum Berlin in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds organisiert.

Video: Über Gesellschaft, Energie, Krieg – Warum sich der Blick ins Nachbarland lohnt


Das tschechische Zentrum Berlin wird vorübergehend in den Räumlichkeiten des Goethe-Instituts untergebracht, da das Gebäude der tschechischen Botschaft in Berlin umfangreich renoviert wird. Das Gebäude, das vor 51 Jahren von dem Ehepaar Vera und Vladimir Machonin im brutalistischen Stil entworfen wurde, befindet sich noch immer in seinem ursprünglichen Zustand, obwohl die Renovierungsarbeiten eigentlich noch in diesem Jahr abgeschlossen sein sollten.


Johannes Ebert, der Leiter des Goethe-Instituts, begrüßte das tschechische Zentrum in seinen neuen Räumlichkeiten und der tschechische Botschafter in Deutschland, Tomáš Kafka, bezeichnete die gemeinsame Nutzung der Räumlichkeiten mit dem Goethe-Institut als das erste tschechisch-deutsche Zusammenleben in Berlin.


Das tschechische Zentrum Berlin wird auch weiterhin dazu beitragen, die kulturellen Beziehungen zwischen Tschechien und Deutschland zu stärken und die tschechische Kunst und Kultur bekannt zu machen. Mit seinen vielfältigen Veranstaltungen und Aktivitäten wird es einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Diplomatie der Tschechischen Republik leisten.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page