top of page

Arbeitslosenquote in Tschechien im Februar unverändert bei 4 %

Die größte Nachfrage nach neuen Mitarbeitern besteht in Prag, wo fast 80.000 freie Stellen angeboten werden

Arbeitslosenquote in Tschechien Februar unverändert bei 4 %
Foto: Christopher Burns | Unsplash

Die Arbeitslosenquote in der Tschechischen Republik blieb im Februar gegenüber Januar unverändert bei 4 %. Die Anzahl der Arbeitslosen stieg leicht um 561 auf 296.107, während die Zahl der offenen Stellen um 1.796 auf 268.579 zunahm. Dies geht aus den neuesten Daten des Arbeitsamtes der Tschechischen Republik hervor.


Analysten merken an, dass im Vergleich zum Vorjahr weniger offene Stellen verfügbar sind, was auf eine langsamere wirtschaftliche Lage hindeutet. Trotzdem prognostizieren Experten, dass die Arbeitslosigkeit das ganze Jahr über unter vier Prozent bleiben wird.

Das Ende der Saisonarbeit oder Zeitarbeit im Januar wirkte sich nicht mehr auf die Arbeitslosenzahlen im Februar aus. Allerdings hat die Saisonarbeit noch nicht begonnen, was die Arbeitslosigkeit weiter beeinflusst.


Die Region Ústí nad Labem verzeichnete mit 6 % die höchste Arbeitslosenquote, während Prag mit 2,9 % die niedrigste aufwies. Bezirksweise war die Arbeitslosigkeit in Karviná mit 8,2 % am höchsten, während Prag-Ost mit 1,5 % die niedrigste Quote verzeichnete.


Für fast drei Viertel der gemeldeten offenen Stellen suchen die Arbeitgeber Bewerber mit Grundschulbildung oder geringerer Bildung, während zwei Drittel der offenen Stellen für Ausländer geeignet sind. Nach Angaben der Arbeitsämter sind die Arbeitgeber am häufigsten an Hochbauarbeitern, Gabelstaplerfahrern und Lagerarbeitern, Montagearbeitern, LKW- und Sattelzugfahrern, Köchen und Reinigungskräften interessiert.


Die größte Nachfrage nach neuen Mitarbeitern besteht in Prag, wo fast 80.000 freie Stellen angeboten werden.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page