top of page

ČNB: Sonderbanknote zum 30. Jahrestag der tschechoslowakischen Währungsspaltung

Die limitierte 1.000 Kronen Sonderbanknote mit zusätzlichem Aufdruck ist ab dem 8. Februar erhältlich

Foto: Tschechische Nationalbank (ČNB)


Anlässlich der Teilung der Tschechoslowakei im Jahr 1993 gibt die tschechische Nationalbank eine 1.000 Kronen Sonderbanknote heraus. Während die tschechische Krone noch existiert, hat die Slowakei 2009 ihre Krone zugunsten des Euro aufgegeben.


Die tschechische Nationalbank (ČNB) gibt zum Gedenken an den 30. Jahrestag der Einführung einer eigenen Währung in der Tschechischen Republik eine 1.000 Kronen Sonderbanknote heraus, berichtet das online Portal idnes.


„Es gab keinen Staat, der sich so leicht scheiden ließ. Ich kann mich nicht an ein Beispiel für eine so einfache Teilung einer Währung erinnern“, sagte Finanzminister Zbyněk Stanjura auf einer Pressekonferenz.


Während die tschechische Krone noch existiert, hat die Slowakei 2009 ihre Krone zugunsten des Euro aufgegeben. „Damals wusste niemand, dass die slowakische Krone nur 16 Jahre bestehen würde“, sagte Stanjura. Er fügte hinzu, dass es für die Tschechische Republik wichtig sei, eine eigene Geldpolitik zu haben.


Ein Limit von fünf Banknoten pro Person


Die limitierte 1.000 Kronen Sonderbanknote mit zusätzlichem Aufdruck ist ab dem 8. Februar an der Kasse aller ČNB Niederlassungen erhältlich, solange der Vorrat reicht. Interessierte können sie 1 zu 1 für eine gültige 1.000 Kronen Banknote eintauschen.


Technisch gesehen ist dies ein Tausch von Banknoten und kein Verkauf von Souvenirs. Kreditkarten werden nicht akzeptiert. Der Aufdruck hat keinen Einfluss auf den Wert oder die Gültigkeit der Banknoten, sie können immer noch zum Bezahlen von Waren und Dienstleistungen verwendet werden – obwohl es unwahrscheinlich ist, dass Sammler sie auf diese Weise verwenden werden.


Das Limit liegt bei fünf Banknoten pro Person. Mit langen Wartezeiten bei der Ausgabe wird gerechnet, da das Interesse an Sondereditionen in der Vergangenheit bereits groß war. Die ČNB fordert Kunden auf, den genauen Geldbetrag für die Anzahl der gewünschten Banknoten bereitzuhalten. Banknoten können nicht online bestellt oder im Voraus verschickt werden.


Neben der ČNB Niederlassung auf Na Příkopě in Prag können die Banknoten auch in den Niederlassungen in České Budějovice, Pilsen, Ústí nad Labem, Hradec Králové, Brno und Ostrava während verlängerter Kassenzeiten ab 7:30 Uhr bis 16 Uhr erworben werden.


Die Banknoten werden das Logo des 30-jährigen Jubiläums der ČNB tragen, das aus den Buchstaben ČNB, der Zahl 30 und den Jahreszahlen 1993 und 2023 besteht. Das Logo wurde vom Maler und Autor Jan Solpera entworfen.


Am selben Tag, am Mittwoch, dem 8. Februar wird die Ausstellung Geteilt! (Rozděleno!) im Besucherzentrum der ČNB in ​​Prag eröffnet. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung widmet sich der Entstehung zweier separater Zentralbanken sowie Währungen nach der Teilung der Tschechoslowakei in zwei voneinander unabhängige Staaten.


Die 1.000 Kronen Sonderbanknote ist bereits die zweite tschechische Banknote, die einen besonderen Aufdruck aufweist, 2019 gab es eine 100 Kronen Sonderbanknote, die anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der monetären Trennung der Tschechoslowakei von Österreich-Ungarn ausgegeben wurde.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

bottom of page