top of page

Tschechische Regierung genehmigt Kauf von 24 F-35 Kampfjets

Die ersten F-35 Tarnkappen Mehrzweckkampfflugzeuge werden voraussichtlich im Jahr 2029 ausgeliefert

Tschechische Regierung genehmigt Kauf von 24 F-35 Kampfjets
Foto: Lockheed Martin F-35 | Wikipedia

Die tschechische Regierung unter Premierminister Petr Fiala (ODS) hat grünes Licht für den Kauf von 24 amerikanischen F-35 Kampfjets gegeben. Diese Ankündigung erfolgte am Mittwoch und ist ein weiterer Schritt zur Modernisierung der tschechischen Luftstreitkräfte.


Die ersten F-35 Kampfjets werden voraussichtlich im Jahr 2029 ausgeliefert, mit dem Ziel, dass alle Tarnkappen-Mehrzweckkampfflugzeuge bis 2035 in Tschechien eintreffen. Laut Verteidigungsministerin Jana Černochová (ODS) wird der Gesamtkostenrahmen für den Kauf der Flugzeuge bei 106 Milliarden Kronen liegen. Zusätzliche 44 Milliarden Kronen sind für die Vorbereitung für den Einsatz im Land vorgesehen, inklusive Infrastruktur, Treibstoff und Schulungsmaßnahmen.


Der Kauf der F-35 Kampfjets ist ein wichtiger Schritt für die tschechische Landesverteidigung und wird dazu beitragen, die veralteten JAS-39 Gripen-Jäger und die L-159-Flugzeuge zu ersetzen. Wie der Nachrichtensender ČT24 berichtet, umfasst das Gesamtpaket Flugzeuge, die zugehörige Ausrüstung, Ausbildung, Munition und eine Lebenszyklusversicherung bis 2034.

Obwohl die Kosten beträchtlich sind, betont Černochová, dass sie im Durchschnitt weniger als 7,3 Prozent der jährlichen Verteidigungsausgaben ausmachen werden. Die Ministerin hebt auch hervor, dass dieser Kauf voraussichtlich Aufträge für die tschechische Industrie generieren wird, da vierzehn Industriekooperationsprojekte geplant sind.

Für die Zeit nach 2034 wird erwartet, dass die Betriebskosten etwa drei Prozent der Verteidigungsausgaben ausmachen werden, was etwa 4,9 Milliarden Kronen pro Jahr entspricht, einschließlich Treibstoff und Munition. Im Hinblick auf den Gesamtlebenszyklus bis 2069 prognostiziert Černochová, dass der Kauf und der Betrieb der F-35 Kampfjets etwa 700 Kronen pro Jahr und Einwohner der Tschechischen Republik kosten werden.


Premierminister Fiala betont, dass der Kauf der F-35 eine wirtschaftliche und effektive Lösung ist, da die Fähigkeiten dieses Systems den Preis rechtfertigen und die Sicherheit der Tschechischen Republik erheblich verbessern werden.


Der Kommandeur der tschechischen Luftwaffe, Petr Čepelka, begrüßt die Entscheidung der Regierung und betont die gesteigerte Kampffähigkeit und Verteidigungsfähigkeit Tschechiens durch den Kauf der F-35.


Auch Präsident Petr Pavel lobte den Kauf der Flugzeuge und betonte, dass die F-35 nicht nur ein Kampfflugzeug, sondern ein vielseitiges System sei, das eine breite Palette von Aufgaben erfüllen könne, darunter Aufklärung, Kommunikation und Feuerleitung für Bodentruppen. Er betonte auch, dass diese Entscheidung im Einklang mit den Zielen vieler NATO-Länder steht, modernste Technologie für die Verteidigung zu nutzen.

Comentarios


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page