top of page

Tschechische Kronjuwelen werden im Januar der Öffentlichkeit präsentiert

Aktualisiert: 17. Jan.

Die tschechischen Kronjuwelen werden erstmals seit 2018 ausgestellt

Foto: Tschechische Kronjuwelen | vlada.cz


Die tschechischen Kronjuwelen werden vom 17. bis 21. Januar 2023 im St.-Veits-Dom auf der Prager Burg zu sehen sein, berichtet das Nachrichtenportal iDnes.cz.


Zuletzt wurden die tschechischen Kronjuwelen 2018 anlässlich des 100. Jubiläums der Entstehung der Tschechoslowakei und des 25. Jubiläums der Entstehung Tschechiens gezeigt. Ausgestellt wurden sie damals im Vladislav-Saal der Prager Burg.


In den letzten Jahrzehnten hat sich ein Fünf-Jahres-Intervall etabliert, in der die Kronjuwelen ausgestellt werden. Dies geschieht traditionell anlässlich des Jahrestages der Gründung der heutigen Tschechischen Republik, im Jahr 1993. Die Ausnahme war 2016, als Präsident Miloš Zeman beschloss, die Juwelen anlässlich des 700. Geburtstags von König und Kaiser Karl IV. zu zeigen.


Zu den Kronjuwelen gehört die Krone des Hl. Wenzel aus dem 14. Jahrhundert. Weitere Ausstellungsstücke sind Reichsapfel und Zepter, Krönungsgewänder der einstigen böhmischen Könige und andere Accessoires.


Der Schädel des tschechischen Schutzpatrons St. Wenzel wird auch in der ihm geweihten Kapelle in der Kathedrale ausgestellt.


Der Eintritt ist für alle Besucher frei. Die Ausstellung ist vom 17. bis 21. Januar 2023 von jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

bottom of page