top of page

Prag stellt 40 Millionen CZK für 130 Projekte zur Umweltverbesserung bereit

Das Programm zielt darauf ab, Projekte in den Bereichen öffentliche Grünanlagen, grüne Klassenzimmer, Naturschutz und Umwelterziehung zu unterstützen

Foto: Carson Kaskel | Unsplash


Der Prager Stadtrat hat die Gewährung von Zuschüssen für 130 Projekte zur Verbesserung der Umwelt in der tschechischen Hauptstadt genehmigt. Insgesamt werden 40 Mio. CZK für öffentliche Grünanlagen, Umwelterziehung und den Schutz gefährdeter Arten bereitgestellt.


„Das Programm ist eine wichtige Unterstützung für Projekte, die dazu beitragen, die Umweltsituation in der Hauptstadt zu verbessern, die Anpassung an den Klimawandel voranzutreiben, das Bewusstsein für dieses Thema zu schärfen und über Umweltfragen in Prag aufzuklären. Das Programm fördert auch die aktive Beteiligung einer breiten Palette von Menschen, Bürgerinitiativen, Vereinen und anderen Organisationen an diesen Aktivitäten. Gleichzeitig trägt es dazu bei, die Verpflichtungen aus dem Klimaplan zu erfüllen", sagt Jana Komrsková, stellvertretende Bürgermeisterin für Umwelt und Klimaplanung.


Die Stadtverordneten von Prag haben die Bereitstellung von Subventionen für Projekte zur Verbesserung der Umwelt in der Hauptstadt genehmigt. Das Programm sieht eine Finanzierung von 40 Millionen CZK aus dem städtischen Haushalt vor. Die endgültige Genehmigung des Programms steht noch aus und wird voraussichtlich in der Sitzung der Stadtverordneten am Donnerstag erfolgen.


Im Rahmen des Programms konnten einzelne Antragsteller Zuschüsse für ihre Projekte zur Verbesserung der Umwelt in Prag beantragen. Insgesamt wurden 130 Projekte von 81 Antragstellern mit einer Gesamtsumme von 40 Millionen CZK zur Genehmigung vorgeschlagen.


Das Programm zielt darauf ab, Projekte in den Bereichen öffentliche Grünanlagen, grüne Klassenzimmer, Naturschutz und Umwelterziehung zu unterstützen. Es beinhaltet auch Bildungs- und Ausbildungsprogramme für Schulen, Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel und dessen Milderung sowie andere spezifische Projekte.


Zu den erfolgreichen Bewerbern gehören Verbände und Organisationen wie der Verband der Waldkindergärten, die Tschechische Mykologische Gesellschaft, Recyclohraní, die Tschechische Landwirtschaftliche Universität und Toulcůvdvůr. Unter den Antragstellern befinden sich auch Gemeinden, die vor allem Mittel für ihre Schulen beantragen. Die genehmigten Projekte müssen spätestens bis Ende dieses Jahres beginnen und bis Ende des nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page