top of page

Prag 1 führt nächtliches Einfahrtsverbot für einen Großteil der Altstadt ein

Aktualisiert: 27. Nov. 2023

Die Maßnahme umfasst beliebte Ausgehviertel der Altstadt

Neue Verkehrsbeschränkungen in Prag 1 sollen nächtlichen Lärm eindämmen
Foto: MARIE HENNION | Unsplash

AKTUALISIERUNG 25.11.2023: Der Prager Bürgermeister Bohuslav Svoboda will die Schilder, die das Einfahrtsverbot in Teilen der Altstadt während der Nachtstunden markieren, für ungültig erklären lassen (ČT24) und will das Verbot von der städtischen Verkehrsbehörde prüfen lassen. Prag 1 hat in der Nacht zum Donnerstag Schilder aufstellen lassen, die das Einfahren von Kraftfahrzeugen zwischen 22.00 und 6.00 Uhr in fast dem gesamten Bereich zwischen Dvořák-Damm, Pařížská-Straße, Altstädter Ring und Revoluční-Straße verbieten. Ziel ist es, den Lärm zu reduzieren, der die Anwohner nachts stört.


Das Rathaus von Prag 1 hat in einem weiteren Schritt zur Bewältigung des nächtlichen Lärmproblems Schilder aufgestellt, die die Einfahrt zu großen Teilen der Altstadt zwischen 22:00 und 6:00 Uhr verbieten. Die Maßnahme zielt darauf ab, die Ruhestörungen für Anwohner zu reduzieren, insbesondere in Gebieten wie der Dlouhá-Straße, die für ihr belebtes Nachtleben bekannt ist.


Die Verkehrsbeschränkung erstreckt sich über das Gebiet zwischen dem Dvořák-Damm, der Pařížská-Straße, dem Altstädter Ring und der Revoluční-Straße, das berichtet das Nachrichtenportal Pražský deník. Anwohner, die sich seit langem über den Lärm in der Dlouhá-Straße beschweren, hoffen nun auf eine spürbare Verbesserung der Situation.


Gemäß der Stadtverwaltung dürfen Fahrzeuge von Verkehrsbetrieben, Anwohnern oder Taxidiensten weiterhin in das betroffene Gebiet einfahren. Allerdings werden alle Fahrzeuge von Beamten angehalten und daraufhin überprüft, ob sie einen legitimen Grund haben, sich in der Sperrzone aufzuhalten.


Der Stadtrat von Prag 1 betonte, dass vor allem Jugendliche von dem Verbot betroffen sein werden, die die Altstadt rund um die Dlouhá-Straße gerne für nächtliche Fahrten mit leistungsstarken Autos nutzen. Die neue Verkehrsbeschränkung soll der Stadtpolizei die Möglichkeit geben, systematische Kontrollen durchzuführen und diejenigen zu bestrafen, die nächtliche Fahrten in die Altstadt als reines Vergnügen betrachten.


Die Entscheidung zur Implementierung dieser Maßnahme wurde getroffen, da alle Parteien im Stadtrat bereits seit langem nach Lösungen für das nächtliche Lärmproblem in der Dlouhá-Straße suchen. Schon in der vorherigen Legislaturperiode wurde die Möglichkeit eines Einfahrtsverbots für die Dlouhá-Straße und angrenzende Straßen in Betracht gezogen. Damals wurde es an zwei Wochenenden von 22:00 bis 03:00 Uhr getestet und obwohl sich die Maßnahme laut der damaligen Führung von Prag 1 bewährt habe, wurde diese jedoch nicht weiterverfolgt.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page