top of page

“Kobold Putin” ersetzt umstrittenes Denkmal des russischen Marschalls Konew in Prag

Die Statue wird für 30 Tage in Bubeneč stehen, danach wird sie versteigert, um Geld für Waffen für die Ukraine zu sammeln

Foto: Tschechien.News


Eine Statue des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Form einer Kobold-ähnlichen Figur, auf einem Gasventil und Hitlergruß, hat vorübergehend das umstrittene Denkmal des sowjetischen Marschalls Iwan Stepanowitsch Konew im Stadtteil Bubeneč, in Prag 6 ersetzt.


Das Denkmal wird 30 Tage lang auf dem Náměstí Interbrigády (Brigade-Platz) stehen, danach wird es im Rahmen der Initiative „Geschenk für Putin“ (Darek pro Putina) versteigert, sagte der Künstler und Schmied Dušan Dostál, der Schöpfer der Skulptur, berichtet das Nachrichtenportal iDnes.cz.


Das Geld aus der Versteigerung des provokativen Kunstwerks wird zum Kauf von Waffen für die Ukraine verwendet, ein Land, das seit Ende Februar unter russischer Aggression leidet. Laut einem von der Kampagne geposteten Tweet wurde die Statue zeitgleich mit dem Tag der Streitkräfte der Ukraine am 6. Dezember aufgestellt.


Die Marschall Iwan Konew Statue stand bis Frühjahr 2020 auf dem Platz, als der Bezirk Prag 6 die Statue gemäß einem Beschluss vom September 2019 entfernen ließ und die Statue durch ein Denkmal zur Prager Befreiung im Jahr 1945 zu ersetzen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

bottom of page