top of page

Ausstellung: Praha zítra? Město a řeka (Prag morgen? Die Stadt und der Fluss)

Aktualisiert: 24. Sept. 2023

Innovative Projekte entlang der Moldau

Foto: CAMP - Centrum architektury a městského plánování | Facebook

Die neu eröffnete Ausstellung mit dem Titel "Praha zítra? Město a řeka" (Prag morgen? Die Stadt und der Fluss) präsentiert die Ergebnisse eines wettbewerblichen Dialogs zur Revitalisierung des Rohanský ostrov (Rohan-Insel) in Prag 8. Das Ziel dieser Revitalisierung ist es, Freizeitmöglichkeiten und den natürlichen Hochwasserschutz miteinander zu verknüpfen. Das Gewinnerteam, bestehend aus tschechischen und belgischen Studios OMGEVING+FISER+VRV+SINDLAR, plant die Schaffung eines 56 Hektar großen Hochwasserparks.


Der neue Park soll nicht nur die Verbindung der Menschen zum Fluss fördern, sondern auch die lokale Artenvielfalt erhalten und zur Hochwasserschutzmaßnahmen der Stadt beitragen. Diese und 24 weitere Projekte im Zusammenhang mit den Wasserwegen der Metropole sind bis zum 17. Dezember 2023 im Zentrum für Architektur und Stadtplanung (CAMP) zu besichtigen.

Visualisierung des Siegerentwurfs Rohanský ostrov (Rohan-Insel) | Institut plánování a rozvoje hl. m. Prahy

Bohuslav Svoboda, der Bürgermeister der Hauptstadt Prag, äußerte sich dazu: „Die Rohan-Insel und alle Prager, die hierherkommen, verdienen eine attraktivere Umgebung. Ich bin zuversichtlich, dass der neue Park dazu beitragen wird. Es erfreut mich, dass dieses Projekt nicht nur die lokalen Besonderheiten, sondern auch den Hochwasserschutz der Stadt berücksichtigt."

Foto: Rohanský ostrov (Rohan-Insel) | Google Maps

Die neue Ausstellung im CAMP - Centrum architektury a městského plánování (Zentrum für Architektur und Stadtplanung) reagiert auf das gestiegene Interesse der Stadt an ihrem Fluss und präsentiert aktuelle Trends in der räumlichen Entwicklung der Flusslandschaft anhand von 25 konkreten Projekten, die an der Moldau oder in ihrer unmittelbaren Umgebung realisiert werden sollen. Diese Projekte umfassen große öffentliche Vorhaben wie den Vorstadtpark am Zusammenfluss von Moldau und Berounka, der erste seiner Art in der Tschechischen Republik, sowie die umfassende Umgestaltung des Troja-Beckens.

Visualisierung des Siegerentwurfs Rohanský ostrov (Rohan-Insel) | Institut plánování a rozvoje hl. m. Prahy

Petr Hlaváček, stellvertretender Bürgermeister der Hauptstadt Prag für Raumentwicklung, erklärt: "In der Ausstellung werden auch kleinere Projekte vorgestellt, von der Umgestaltung des Bettes der Nebenflüsse der Moldau - Rokytka, Botič oder Motolského potoka (Motolský Bach) - über Infrastrukturbauten wie die neue Dvorecký-Brücke und die Seilbahn in Podbaba bis hin zu wichtigen öffentlichen Gebäuden am Flussufer, wie dem neuen Konzertsaal - der Moldau-Philharmonie."

Visualisierung des Siegerentwurfs Rohanský ostrov (Rohan-Insel) | Institut plánování a rozvoje hl. m. Prahy

Besucher des CAMP können anhand eines Modells des Flusses im Maßstab 1:1.000 und einer Länge von 25 Metern die Moldau von Zbraslav bis Podbaba erkunden. Der Boden des Modells verwandelt sich unter UV-Licht in eine riesige Karte des Prager Wassersystems. Eine Virtual-Reality-Brille ermöglicht es den Besuchern, bestimmte Orte am Ufer der Moldau zu erkunden, darunter auch den Pfeiler der im Bau befindlichen Dvorecký-Brücke oder den Teil der Insel Císařský ostrov, der normalerweise für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Eine Weitwinkel-Projektion entführt die Besucher in die Vergangenheit der Moldau und Prags mittels historischer Stiche, Karten, Fotos und Archivmaterial.

Visualisierung des Siegerentwurfs Rohanský ostrov (Rohan-Insel) | Institut plánování a rozvoje hl. m. Prahy

Der analoge Teil der Ausstellung bietet grundlegende Informationen und "Moldau-Highlights", die oft übersehen werden, wie die Tatsache, dass die Moldau unterhalb von Vyšehrad am tiefsten ist (bis zu 9 m) oder dass 20 km des 30 km langen Abschnitts der Moldau in Prag durch Hochwasserschutzmaßnahmen abgedeckt sind. Die Ausstellung ist bis zum 17. Dezember 2023 zu besichtigen.



CAMP - Centrum architektury a městského plánování

Vyšehradská 51, Prag 2 www.praha.camp | Facebook | Instagram

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page