top of page

Vladimír Darida verlässt Hertha BSC

Der Tscheche wechselt nach siebeneinhalb Jahren bei der Alten Dame zum PAE Aris Thessaloniki

Foto: Hertha BSC


Vladimír Darida schließt sich dem PAE Aris Thessaloniki an und spielt künftig in der griechischen Super League. Vor Ablauf seines Vertrages im kommenden Sommer endet für den Mittelfeldakteur damit nach siebeneinhalb Jahren die Zeit im blau-weißen Trikot. Beide Vereine verständigten sich am Mittwoch (14.12.22) auf den Transfer. „Vladi ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, mit einem Wechsel ins Ausland nochmal eine neue Herausforderung eingehen zu können. Er hat über sieben Jahre lang bei uns gezeigt, dass er ein Vollblut-Herthaner ist, und er hat es verdient, dass wir seinem Wunsch nachkommen“, unterstreicht Fredi Bobic.


Darüber hinaus betont der Geschäftsführer den besonderen Stellenwert, den sich der Tscheche während seines Wirkens an der Spree erarbeitet hat: „Vladi ist ein Vorzeigeprofi. Er hat zu jeder Zeit immer alles für den Verein gegeben und uns in seinen Jahren bei uns viel Freude bereitet. Dazu ist er ein toller Mensch. Wir möchten uns bei ihm für seinen Einsatz für Hertha BSC bedanken und wünschen ihm und seiner Familie alles erdenklich Gute für die Zukunft. Selbstverständlich werden wir ihm die Gelegenheit geben, sich auf großer Bühne bei einem Heimspiel im Olympiastadion von unseren Fans verabschieden zu können. Dazu werden wir sicher einen geeigneten Termin finden“, so der 51-Jährige. Darida selbst erklärt: „Ich habe mich mit meiner Familie immer sehr wohl in Berlin gefühlt. Wir werden Hertha BSC in unseren Herzen behalten. Für mich war es jetzt an der Zeit, mich nochmal zu verändern und neue Erfahrungen in einem anderen Land zu sammeln. Ich möchte mich bei allen Herthanerinnen und Herthanern für ihre Unterstützung in den vergangenen Jahren bedanken. Es war mir eine Freude.“


Der 32-Jährige kam im Sommer 2015 aus Freiburg in die Hauptstadt. Seitdem trug der 1,72-Meter-Mann in 190 Pflichtspielen die Fahne auf der Brust und erzielte dabei 16 Treffer. In der Bundesliga lief der gebürtige Pilsener insgesamt 170 Mal (13 Tore) für die Spreeathener auf, hinzu kommen Einsätze im DFB-Pokal, in der UEFA Europa League und der Relegation. Bis zu seinem Rücktritt nach der EM 2021 absolvierte der Rechtsfuß zudem 76 Begegnungen (8 Tore) für die tschechische Nationalmannschaft.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

bottom of page