top of page

Tschechisches Statistikamt veröffentlicht statistisches Jahrbuch 2022

Die diesjährige Ausgabe des Jahrbuchs bringt einen umfassenden Ausblick auf das Jahr 2021, das wie das Vorjahr von der Covid-19-Pandemie geprägt war

Zum 31.12.2021 hatte die Tschechische Republik 10.516.707 Einwohner


Das tschechische Statistikamt (Český statistický úřad | ČSÚ) hat heute das Statistische Jahrbuch der Tschechischen Republik 2022 veröffentlicht, das Daten über den Stand und die Entwicklung der wichtigsten Bereiche des wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Lebens des Landes enthält. Seit der Gründung des unabhängigen Staates im Jahr 1993 ist dies bereits der 30. Band des Jahrbuchs.


„Die diesjährige Ausgabe des Jahrbuchs bringt einen umfassenden Ausblick auf das Jahr 2021, das wie das Vorjahr von der Covid-19-Pandemie geprägt war. Hier fand auch ein wichtiges und außergewöhnliches statistisches Ereignis statt, nämlich die Volks-, Haus- und Wohnungszählung, die in unserer modernen Form seit 1869 in regelmäßigen Zyklen stattfindet“, sagt der Vorsitzende des Tschechischen Statistikamtes (Český statistický úřad | ČSÚ), Marek Rojíček.


Zum 31.12.2021 hatte die Tschechische Republik 10.516.707 Einwohner, 86 Städte mit mehr als 15.000 Einwohnern, die Hauptstadt Prag hatte 1.275.406 Einwohner. Die Zahl der Verstorbenen war um 28.100 Menschen höher als die Zahl der Neugeborenen. Es wurde die höchste Zahl an Todesfällen seit Ende des Zweiten Weltkriegs verzeichnet.


Aus wirtschaftlicher Sicht hat sich der Erholungsprozess nach dem Einbruch in der Coronapandemie im Jahr 2021 fortgesetzt und das Bruttoinlandsprodukt ist um 3,5 % gewachsen. Allerdings zeigten sich nach Aufhebung der Beschränkungen im Bereich Handel und Dienstleistungen Teilemangelprobleme, die vor allem in der zweiten Jahreshälfte die Industrie, insbesondere die Produktion von Kraftfahrzeugen, behinderten. Aber auch andere Industriezweige schnitten überwiegend gut ab und auch die meisten Dienstleistungen entwickelten sich positiv. In der zweiten Jahreshälfte verstärkte sich das Preiswachstum in der gesamten Wirtschaft. Die Gesamtbilanz des Außenhandels mit Waren für das Jahr 2021 endete mit einem Defizit von 9,0 Mrd. CZK, verglichen mit einem Überschuss von 179,9 Mrd. CZK im Jahr 2020. Die Ausgaben für den Import von Erdöl und Erdgas im Jahr 2021 waren etwa doppelt so hoch wie im Jahr 2020, und zwar hauptsächlich durch steigende Preise auf den Weltmärkten.


Wie jedes Jahr bringt auch das Statistische Jahrbuch 2022 einige Neuheiten mit sich; in diesem Jahr sind es vor allem 9 Tabellen mit Basisergebnissen der Volks- und Wohnungszählung 2021. Aus den Tabellen erfahren Sie, dass im Moment der Volkszählung 10.524.167 Einwohner in Tschechien lebten, 87,6 Tausend mehr als im Jahr 2011. Die Bevölkerung ist im Vergleich zum Jahr 2011 um durchschnittlich 1,7 Jahre älter geworden; die Zahl der Kinder stieg um 13,6 %, die Zahl der älteren Menschen jedoch um fast ein Drittel (um 30,6 %).

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

bottom of page