Tschechischer Präsident Zeman kondoliert nach Tod Ivana Trumps

Sie sei auch nach ihrer Emigration in die USA eine «stolze Tschechin» geblieben

Foto: Ivana Trump


Prag (dpa) - Nach dem Tod Ivana Trumps hat der tschechische Präsident Milos Zeman ihren Kindern Donald junior, Ivanka und Eric sein Beileid ausgedrückt.


Sie sei auch nach ihrer Emigration in die USA eine «stolze Tschechin» geblieben, die ihr Heimatland niemals vergessen habe, hieß es in dem am Freitag in Prag veröffentlichten Kondolenzschreiben. Die Ex-Frau des früheren US-Präsidenten Donald Trump war am Donnerstag im Alter von 73 Jahren in New York gestorben. Sie stammte aus dem heutigen Zlin, das knapp 300 Kilometer südöstlich von Prag liegt.


Zeman würdigte Ivana Trump als eine «ausgezeichnete Sportlerin und fähige Managerin». Sie bleibe ihm zudem als «liebenswürdiger und herzlicher Mensch» in Erinnerung. Bei ihren Begegnungen hätten sie interessante und inspirierende Diskussionen geführt. Vor rund sechs Jahren war spekuliert worden, Ivana Trump könnte neue US-Botschafterin in Tschechien werden. Letztlich ging der Diplomatenposten damals an einen republikanischen Geschäftsmann.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg