top of page

Tschechische Staatsfeiertage: Kyrill, Method und Jan Hus am 5. und 6. Juli

Der 5. Juli ist einer der höchsten kirchlichen Feiertage in Tschechien


Foto: Cyril und Methodius Statue, Radhošť (Bezirk Vsetín, Region Zlín) | Wikipedia


Der 5. und 6. Juli sind in der Tschechischen Republik zwei bedeutende Tage der Erinnerung und des Gedenkens. Am 5. Juli wird der heiligen Kyrill und Method gedacht und am 6. Juli wird an die Verbrennung des Reformators Jan Hus erinnert, der sich für das Tschechische als Gottesdienstsprache einsetzte und als Begründer der tschechischen Schriftsprache gilt.


Am 5. Juli feiert die Tschechische Republik einen besonderen Staatsfeiertag. An diesem Tag wird der heiligen Kyrill und Method gedacht, auch bekannt als die Slawenapostel. Im 9. Jahrhundert kamen sie nach Mähren und spielten eine wichtige Rolle bei der christianisierenden Missionierung der slawischen Völker und der Entwicklung der slawischen Schriftsprache. Papst Johannes Paul II. ernannte sie im Jahr 1980 zu Patronen Europas. Der 5. Juli ist ein Tag, um ihr Erbe und ihren Einfluss auf die slawische Kultur zu ehren.


Am 6. Juli wird in Tschechien an die Verbrennung des Reformators Jan Hus erinnert. Hus setzte sich für das Tschechische als Gottesdienstsprache ein und gilt als Begründer der tschechischen Schriftsprache. Seine Ideen und sein Einfluss führten zur Entstehung der hussitischen Bewegung. Der 6. Juli ist ein Tag, um Hus' Wirken und seinen Beitrag zur tschechischen Geschichte zu gedenken.


Der 5. Juli und der 6. Juli sind wichtige Tage der Erinnerung in Tschechien, an denen die slawischen Apostel Kyrill und Method sowie der Reformator Jan Hus geehrt werden. Diese Tage verdeutlichen die historische Bedeutung und den kulturellen Einfluss dieser herausragenden Persönlichkeiten.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page