Tschechische Polizei schließt Ermittlungen zu Spielmanipulationen ab

Schiedsrichter in unteren tschechischen Ligen sollen bestochen worden sein, um Ergebnisse von Fußballspielen zu beeinflussen


Prag (dpa) - Die tschechische Polizei hat ihre Ermittlungen in einer Affäre um mutmaßliche Spielmanipulationen bei Fußballspielen abgeschlossen. Das teilte ein Sprecher der Sondereinheit für den Kampf gegen die organisierte Kriminalität am Donnerstag in Prag mit. Die Staatsanwaltschaft muss nun entscheiden, ob sie wie vorgeschlagen gegen 21 Personen Anklage erhebt.


Die Vorwürfe lauten unter anderem Bestechung sowie Annahme von Bestechungsgeldern, Veruntreuung und Teilnahme an einer kriminellen Vereinigung. Dafür drohen den Angaben zufolge Haftstrafen von bis zu zwölf Jahren. Die mutmaßlichen Manipulationen betreffen die zweite und dritte Fußballliga Tschechiens, unter anderem in der Saison 2018/2019.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg