top of page

Tschechien News Interview: Stefan Lotze, Leiter der Grundschule der Deutschen Schule Prag (DSP)

Ich sehe diese große Schule als persönliche Bereicherung

Tschechien News Interview: Stefan Lotze, Leiter der Grundschule der Deutschen Schule Prag (DSP)
Foto: Stefan Lotze | Deutsche Schule Prag

Stefan Lotze (54) ist seit August 2023 Leiter der Grundschule der Deutschen Schule Prag. Er hat sich ganz bewusst für den Auslandsschuldienst in der tschechischen Hauptstadt entschieden und erklärt im Interview, was die DSP besonders macht.


Was hat Sie bewogen, an die DSP zu kommen?

Einmal im Ausland zu arbeiten, dort nicht nur Urlaub zu machen, sondern da zu leben, war für mich immer ein Ziel. Für mich als Grundschullehrer ist es spannend, auf einem Schulcampus zu arbeiten. Das heißt: Ich habe hier den Kindergarten direkt mit dabei und ich habe die Sekundarstufe. Meine Grundschulen in Deutschland waren immer isoliert und ich musste erst zum Kindergarten hinfahren oder zur Realschule oder zum Gymnasium.


Außerdem sind Grundschulen vom Kollegium her manchmal sehr klein. Teil eines großen Kollegiums zu sein und Teil eines Campus ist etwas ganz Besonderes. Die Wege sind viel kürzer für den Austausch und auch die Zusammenarbeit mit der Verwaltung ist viel einfacher. Ich sehe diese große Schule als persönliche Bereicherung.


Warum gerade Prag?

Ich wollte auch den Osten erleben. Das Besondere an Prag ist: Es ist für mich eindeutig Ausland durch die fremde Sprache, durch die andere Kultur, es ist aber auch von Deutschland aus schnell erreichbar. Es ist echt faszinierend eigentlich, wie nah Prag an Berlin oder München liegt und man gleichzeitig wirklich im Ausland ist.


Ich höre auch gerade von jüngeren Kollegen immer wieder, dass es ihnen wichtig ist, dass Prag auch mit dem Zug und ganz ohne Flug zu erreichen ist und einen sehr gut ausgebauten ÖPNV hat. Es ist einfach eine wahnsinnig lebenswerte Stadt in einem besonders lebenswerten Land.


Was unterscheidet die Grundschule der DSP von anderen Schulen?

Wir haben hier Grundschulkinder wie in Deutschland; Kinder sind Kinder sind Kinder. Es ist eigentlich eine ganz normale Grundschule – mit einem sprachlichen Schwerpunkt: Deutsch, Tschechisch und Englisch. Eine Besonderheit ist, dass die Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Teilen Deutschlands stammen und wir also da auch ein bisschen gemischter sind.

Tschechien News Interview: Stefan Lotze, Leiter der Grundschule der Deutschen Schule Prag (DSP)
Foto: Deutsche Schule Prag

An der DSP gibt es derzeit Schülerinnen und Schüler aus 23 Nationen. Ist das eine Herausforderung für die Grundschule?

Es ist leichter zu bewältigen als in Deutschland, da der gemeinsame Grundstock an Deutsch höher ist als an deutschen Grundschulen.


Die DSP ist zudem wunderbar ausgestattet und bietet den Lehrkräften und der Schülerschaft viel Unterstützung. Sie ist auch personell deutlich besser aufgestellt als vergleichbare Schulen in Deutschland. Das macht das Arbeiten sehr angenehm.


Die DSP wird demnächst wachsen. Wie bedeutet das für die Grundschule?

Die Grundschule der DSP wird im Schuljahr 2024/2025 erstmals mit zwei ersten Klassen starten und baut eine Zweizügigkeit auf. Wir strukturieren den Schultag neu, achten dabei aber auf die Lehrerarbeitszeiten. Die Grundschule hat eine große Freiheit zu gestalten. Das geschieht auch innerhalb des Kollegiums und wird sich auch die nächsten Jahre so weiterentwickeln.



Die Grundschule and der Deutschen Schule Prag umfasst die Jahrgänge 1 bis 4. Unser Unterricht in deutscher Sprache beinhaltet die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachkunde, Kunst, Sport, Musik, Religion/Ethik. Zudem unterrichten wir in der jeweiligen Sprache Englisch und Tschechisch. Die Ausgleichsprüfungen für tschechische Grundschulkinder können zukünftig aufgrund eines erhöhten Stundenumfanges des Tschechischunterrichtes an unserer Schule stattfinden. Wir planen ebenso den Tschechischunterricht in drei Nivaustufen anzubieten: Tschechisch als Muttersprache/als Zweitsprache/als Fremdsprache. Der nachmittägliche Betreuungsbereich ermöglicht über das Spielen und Erleben im Hort, sowie in den sportlichen, künstlerischen und musischen Angeboten, eine Vertiefung unserer Bildungs- und Erziehungsziele.


Die Deutsche Schule Prag gibt es seit 1990 und sie ist eine anerkannte deutsche Auslandsschule, die sowohl von der Bundesrepublik Deutschland als auch vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport der Tschechischen Republik unterstützt wird.



Deutsche Schule Prag

Schwarzenberská 700/1, Prag 5

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page