Tschechien gegen Steuererhöhung zur Haushaltskonsolidierung

Die Kluft zwischen Haushaltseinnahmen und -ausgaben wird in der Tschechischen Republik immer größer

Die Schuldenentwicklung hat sich im Vergleich zum letzten Jahr nur geringfügig verbessert


Die Regierung ignoriert die Forderungen des Fiskalrates, der erklärt, dass Steuererhöhungen die einzige Möglichkeit seien, das Ungleichgewicht zwischen Einnahmen und Ausgaben zu korrigieren.


Die Kluft zwischen Haushaltseinnahmen und -ausgaben wird in der Tschechischen Republik immer größer, da das Ungleichgewicht in den öffentlichen Finanzen ein solches Ausmaß erreicht hat, dass es nur durch eine Erhöhung der Steuereinnahmen beseitigt werden könne, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht des Fiskalrats – eines unabhängigen Gremiums zur Überwachung der öffentlichen Finanzen – über die langfristige Tragfähigkeit der Staatsfinanzen.


Den ganzen Artikel lesen: euractiv.de

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
500x150_LB_PM.jpg