top of page

Starbucks hat seinen ersten Reserve-Store in Prag eröffnet

Die Coffeeshop-Kette hat seinen ersten Reserve-Store Mitteleuropas im Herzen der tschechischen Hauptstadt eröffnet

Foto: Starbucks Reserve


Die Coffeeshop-Kette hat seine Filiale am Jungmannovo náměstí wiedereröffnet und bringt das Reserve-Store-Konzept, ein völlig neues Format von Starbucks-Coffeeshops nach Prag.


War das bisherige Reserve-Konzept nur eine Ergänzung zum klassischen Coffeeshop, präsentiert es sich diesmal als eigenständige, völlig neue Form von Starbucks und bietet ein noch außergewöhnlicheres Kaffeeerlebnis.


Kunden können Premium-Kaffees verkosten, die sowohl mit klassischen als auch mit alternativen Methoden zubereitet werden.


„Wir eröffnen den ersten Reserve-Store Mitteleuropas in der Tschechischen Republik, weil tschechische Kunden sehr aufgeschlossen für Neuheiten sind“, sagt Grzegorz Kazmierczak, Starbucks Regional Director für die Tschechische Republik und die Slowakei. „Wir glauben, dass der Kaffee und die außergewöhnliche Umgebung selbst die anspruchsvollsten Kaffeeliebhaber zu Starbucks locken werden.“

Foto: Starbucks Reserve Seattle | Lacey Williams | Unsplash


Das Highlight des neuen Starbucks Reserve Store ist die Hi-Tech-Kaffeemaschine Black Eagle, die es Baristas ermöglicht, die einzelnen Zubereitungsschritte wie Menge und Verhältnis der Bohnen, die Zubereitungszeit oder die Wassertemperatur individuell einzustellen und zu steuern.


Kunden können auch ein spezielles Angebot an Süßspeisen finden, die perfekt zu den Kaffeespezialitäten passen. Das Haus mit über 100 Plätzen bietet ein exklusives Design, vor allem aber, seltene Kaffees aus kleinen Anbaugebieten und sorgfältig zubereitete Mischungen exklusiv für Reserve-Cafés, wie Microblend No.10 oder Microblend No.21.

Comentarios


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page