Prague Black Panthers machen mit sechstem Saisonsieg großen Schritt Richtung Playoff

Die Prague Black Panthers setzen sich vor Heimpublikum gegen die Telfs Patriots 31:27 durch

Foto: Prague Black Panthers


Zum Abschluss von Week 11 der Austrian Football League (AFL) setzen sich die Prague Black Panthers vor Heimpublikum gegen die Telfs Patriots 31:27 durch und gewinnen damit das wichtige direkte Duell gegen einen der schärfsten Konkurrenten im Kampf um die Playoff-Plätze.


Vor dem Duell standen beide Teams bei einem Record von 5-2. Der Erfolg der Prague Black Panthers könnte im Kampf um die Playoff-Plätze am Ende damit Gold wert sein. Nach einem unglaublich starken zweiten Quarter, in dem die Hausherren mit zwei Touchdowns samt Extrapunkt und einem Fieldgoal von 7:6 auf 24:6 davonzogen, sprach alles für die Panthers. Doch die Patriots drehten die Partie nochmals, gingen 1:39 Minuten vor Spielende dank einer Two Point Conversion nach dem Touchdown von Hugo Dyrendahl 27:24 in Führung. Mit dem letzten Drive holten sich die Panthers aber noch den wichtigen Sieg im direkten Duell.


Taylor Breitzmann, Head Coach Prague Black Panthers: „Es war ein Thriller, wirklich aufregend. Ich mag solche engen Partien eigentlich nicht. Ich wünschte, unsere Defense wäre in der zweiten Halbzeit besser gewesen. Es war ein Spiel für die Fans, nicht für die Coaches. Wir sind froh, das heute nach Hause gespielt zu haben.2


Nick Kleinhansl, Head Coach Telfs Patriots: „Ein hartes Spiel, in dem es einmal mehr auf den letzten Drive ankam. Die Panthers haben nochmals alles reingeworfen. Schade für uns, aber Gratulation an die Panthers.“


Prague Black Panthers vs. Telfs Patriots 31:27 (7:6 / 17:0 / 0:13 / 7:8)

Anzeige

mucha 02.jpg

Anzeige

raw balls 01.png