top of page

Prag erhält nach 10 Jahren wieder eine Direktflugverbindung nach Usbekistan

Qanot Sharq Airlines startet Mitte April Direktflüge von Prag in die Usbekische Hauptstadt Taschkent

Prag erhält nach 10 Jahren wieder eine Direktflugverbindung nach Usbekistan
Foto: Qanot Sharq Airlines | Facebook

Dank einer neuen regelmäßigen Direktverbindung von Prag nach Taschkent, die von Qanot Sharq Airlines ab dem 18. April 2024 angeboten wird, wird das Reisen zur Erkundung Zentralasiens erleichtert und es eröffnen sich interessante Möglichkeiten für Firmenkooperationen zwischen der Tschechischen Republik und Usbekistan. Die Flüge in die usbekische Hauptstadt werden einmal wöchentlich, immer donnerstags, durchgeführt.


Jaroslav Filip, der Aviation Business Director des Prager Flughafens, bestätigte, dass die Verbindung mit Usbekistan zu den Prioritäten dieses Jahres gehört. „Direktflüge nach Taschkent waren unser langfristiges Ziel. Die Aufnahme dieser Strecke ist das Ergebnis von mehr als einjährigen Verhandlungen mit Qanot Sharq Airlines", so Filip. „Im Jahr 2019, vor der Covid-19-Pandemie, besuchten fast 70.000 Touristen aus zentralasiatischen Ländern die Tschechische Republik. Wir erwarten, dass mehr als 15.000 Passagiere diese neue Strecke im ersten Betriebsjahr nutzen werden. Die neuen Flüge werden auch dazu beitragen, die Entwicklung des Luftfrachtverkehrs zu fördern."


Taschkent, die Hauptstadt Usbekistans, beeindruckt durch ihr modernes Erscheinungsbild, das eine faszinierende Mischung aus Wolkenkratzern, modernen Einkaufszentren und kulturellen Attraktionen bietet. Samarkand, Buchara und Chiwa locken mit ihrer majestätischen Architektur und ihrer reichen Geschichte, die Besucher dazu einlädt, in alte Traditionen einzutauchen.


Der Generaldirektor von Qanot Sharq Airlines, Moses Pak, betonte, dass die Eröffnung der Strecke Taschkent-Prag die erste auf der Liste der europäischen Städte sei, die die Fluggesellschaft in diesem Jahr anfliegen wolle. Er unterstrich, dass die Fluggesellschaft stolz darauf ist, die positiven Traditionen fortzusetzen, die während der Großen Seidenstraße entstanden sind. Moses Pak äußerte die Hoffnung, dass die neue Strecke einen Ausgangspunkt für ein tieferes gegenseitiges Verständnis der Kulturen beider Länder, die Stärkung der Freundschaft und die Umsetzung langfristiger Geschäftsprojekte darstellen wird.


Qanot Sharq Airlines wurde im Jahr 1998 gegründet und hat im Laufe der Jahre Fracht- und Passagierflüge organisiert. Nach der Abschaffung des staatlichen Monopols im Flugverkehr Usbekistans im Jahr 2021 erwarb das Unternehmen erste eigene Flugzeuge. Derzeit verfügt die Qanot Sharq-Flotte über sechs moderne Maschinen: zwei Airbus A320CEO, zwei Airbus A321NEO und zwei Airbus A330CEO.


Die Fluggesellschaft Qanot Sharq fliegt derzeit Städte wie Jeddah, Medina, Moskau, St. Petersburg, Phuket, Phu Quoc, Cam Ranh, Tel Aviv, Istanbul und Sharm el-Sheikh an. Es ist geplant, das Flugangebot um weitere Ziele wie Bangkok, Bali, Kuala Lumpur, Madrid, Mailand, Paris, Sanya, Seoul und Shanghai zu erweitern.


Tickets können auf der Webseite der Fluggesellschaft qanotsharq.com erworben werden.

Commentaires


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page