top of page

Neues Waffengesetz in Tschechien: Ärzte sollen Zugang zum zentralen Waffenregister erhalten

Laut der tschechischen Polizei stiegen die Anträge für Waffenscheine im vergangenen Jahr deutlich an

Neues Waffengesetz in Tschechien: Ärzte sollen Zugang zum zentralen Waffenregister erhalten
Foto: Tom Def | Unsplash

In Tschechien wird derzeit über ein neues Waffengesetz diskutiert, das mehrere Änderungen mit sich bringt. Das neue Gesetz wurde Ende Mai von der Regierung gebilligt und vor zwei Wochen zur abschließenden Lesung in die Abgeordnetenkammer eingebracht. Nach dem aktuellen Stand sollen behandelnde Ärzte Zugang zu einem zentralen Waffenregister erhalten, um zu überprüfen, ob ihre Patienten einen Waffenschein besitzen.


Das Gesetz, das voraussichtlich 2026 in Kraft treten wird, ermöglicht Allgemeinmedizinern die Ausstellung von Gutachten für Waffenscheine. Die Liste der ausschließenden Krankheiten für einen Waffenschein wird durch das Gesundheitsministerium festgelegt.


Innenminister Vít Rakušan (STAN) betonte die Bedeutung dieser Neuerung auch aufgrund des tragischen Vorfalls an der Philosophischen Fakultät der Karls Universität (FF UK) kurz vor Weihnachten, bei dem 14 Menschen, einschließlich des Angreifers, ums Leben kamen. In einigen Medien wurde unter Berufung auf Polizeidokumente berichtet, das der Schütze in der Vergangenheit wegen psychischer Probleme behandelt worden ist.


Nach den neuen Vorschriften ist ein behandelnder Arzt, der feststellt, dass ein Patient an einer Krankheit, einem Defekt oder einem Zustand leidet, der seine medizinische Leistungsfähigkeit einschränkt, verpflichtet, dies unverzüglich der Polizei zu melden.


Ein Allgemeinmediziner kann gegen eine Gebühr von etwa 500 CZK eine Tauglichkeitsbescheinigung ausstellen und hat auch das Recht, falls es ihm notwendig erscheint ein psychologisches Gutachten anzufordern. Die Bescheinigung gilt drei Monate, die Tauglichkeit wird alle zehn Jahre neu überprüft, im Falle zwecks beruflicher Ausübung alle fünf Jahre.


Die tschechische Polizei vermeldet einen deutlichen Anstieg an Waffenscheinanträgen im vergangenen Jahr, insbesondere Frauen zeigen ein wachsendes Interesse am Erwerb von Waffenscheinen und legalen Waffen. Im Jahr 2022 besaßen 314.039 Personen in Tschechien einen Waffenschein. Die Zahl der gemeldeten Waffen stieg um 53.281 auf 989.348.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page