Neues Retro-Museum über das Leben in der Tschechoslowakei eröffnet in Prag

Aktualisiert: 18. Mai

Tschechoslowakei während der sogenannten Normalisierung von 1970-1980

Foto: Retro muzeum Praha v Kotvě


Im vierten Stock des Prager Einkaufszentrums Kotva, auf einer Fläche von über 2.000 Quadratmetern, eröffnet das Retro Muzeum Praha mit einer Ausstellung, die fast 12.000 Objekte umfasst und mithilfe einer landesweiten Sammlung zusammen gestellt wurde.

Das Museum wird diesen Donnerstag, den 19. Mai, offiziell eröffnet. Die Besucher können sehen, wie Menschen in der Tschechoslowakei während der sogenannten Normalisierung von 1970-1980 gelebt haben. Die Organisatoren teilten das Museum in fünf Hauptabschnitte, die die Hauptkomponenten des Lebens eines durchschnittlichen Bürgers in der Tschechoslowakei zeigen. Der erste Abschnitt zeigt Innenräume einer typischen Wohnung und Büros dieser Zeit.

Foto: Retro muzeum Praha v Kotvě

Der zweite Abschnitt zeigt Möbel von tschechoslowakischen Produzenten.

Foto: Retro muzeum Praha v Kotvě

Im dritten Abschnitt geht es um Objekte und Gestaltungselemente, die in Geschäften, Kantinen, und Schulen verwendet wurden.

Foto: Retro muzeum Praha v Kotvě

Im vierten geht es um Elektronik, Kinderspielzeug und Kleidung.

Foto: Retro muzeum Praha v Kotvě

Der letzte Abschnitt konzentriert sich auf die Politik der 70er und 80er Jahre, die Funktionsweise der geheimen Staatssicherheit, das Abhören von Dissidenten und die tschechoslowakische sozialistische Propaganda.



Retromuzeum Praha OD Kotva / 4. Stock

náměstí Republiky 656/8

110 00 Prag 1


www.retromuzeumpraha.cz

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg