NATO Days lockten rund 110.000 Besucher nach Mošnov / Novojičín

Zum ersten Mal nahm ein Land aus Südamerika an der Veranstaltung teil

Foto: NATO Days | Facebook


Etwa 110.000 Zuschauer besuchten an zwei Tagen die NATO Days und Air Force Days der Tschechischen Republik auf dem Flughafen Ostrava in Mošnov / Novojičín. Am Samstag kamen rund 85.000 Besucher, am Sonntag, bedingt auch wegen des schlechteren Wetters, 25.000 Besucher.


In Mošnov sah man mehrere Premieren. Am Samstag war es erstmals möglich, die F-35 Lightning II der fünften Generation in der Luft zu sehen, welche von der niederländischen Luftwaffe vorgeführt wurde. Im Sommer beschloss die tschechische Regierung, Verhandlungen mit der amerikanischen Regierung über den Kauf von 24 dieser Kampfflugzeuge aufzunehmen. Besucher konnten die F-35 bereits letztes Jahr auf den NATO Days sehen, aber damals nur am Boden.

Video: NATO Days - Highlights von Tag 1 | YouTube


Zum ersten Mal nicht nur in Mošnov, sondern in ganz Mittel- und Osteuropa wurde dieses Jahr das schwedische Flugzeug JAS-39 Gripen E in der Luft präsentiert. Ebenfalls zum ersten Mal nahm ein Land aus Südamerika an der Veranstaltung teil – Brasilien stellte sein Transportflugzeug C-390 Millennium vor. Voraussichtlich zum letzten Mal in tschechischen Hoheitsfarben, konnte man die Mi-24/35V-Hubschrauber in Mošnov sehen, da diese allmählich durch modernere Maschinen ersetzt werden.

Video: NATO Days - Highlights von Tag 2 | YouTube


Martin Šonka, Tschechischer sowie Europameister im Kunstflug, zeigte sein Können auf dem Trainingsflugzeug Z-142C AF. Insgesamt präsentierten sich Armee-, Sicherheits- und Rettungseinheiten aus 19 Ländern bei der Veranstaltung.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
500x150_LB_PM.jpg