top of page

NÚKIB: Zunahme von Cyberangriffen und Internetbetrug in diesem Jahr

Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der registrierten Cyberangriffe in Tschechien von 157 auf 215

Zunahme von Cyberangriffen und Betrug im Internet in diesem Jahr
Foto: Philipp Katzenberger | Unsplash

Die nationale Behörde für Cyber- und Informationssicherheit (NÚKIB), Antivirenunternehmen und die Polizei verzeichnen in diesem Jahr einen Anstieg von Cyberangriffen und Betrugsfällen im Internet. Sowohl Unternehmen und Institutionen als auch Privatpersonen waren von den Angriffen betroffen, die von ausgeklügelten DDoS-Attacken bis hin zu betrügerischen Machenschaften reichten.


Seit Januar hat NÚKIB (Národní úřad pro kybernetickou a informační bezpečnost) Regelmaßessig über die zunehmenden Cyberangriffe berichtet. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der registrierten Vorfälle von 157 auf 215. Der März verzeichnete mit 28 Angriffen die höchste Zahl, und auch in den folgenden Monaten bewegten sich die Angriffe weiterhin auf einem Niveau von über 20 Fällen pro Monat.


Neben einer Vielzahl von als "geringfügig" eingestuften Angriffen gab es auch bedeutende Vorfälle, darunter einen DDoS-Angriff im Oktober auf Webseiten der Regierung, Ministerien, der Polizei und des Prager Flughafens. DDoS-Angriffe legen Websites lahm, indem sie sie mit einer Flut von Anfragen überlasten.


Selbst im Sommer, üblicherweise eine Zeit mit geringerer Aktivität, zeigten die Angriffe keine Abnahme. Kriminelle passten sich geschickt an und griffen vermehrt über Mobilgeräte wie Handys und Tablets an.


Besorgniserregend ist auch der Anstieg von betrügerischen Aktivitäten. Die Polizei meldet einen Anstieg um 7,5 Prozent von Januar bis November im Vergleich zum Vorjahr. Betrügerische Einkäufer, die auf Webseiten mit Kleinanzeigen agieren, spielen eine besonders perfide Rolle. Sie geben vor, ein Produkt kaufen zu wollen, leiten die Opfer jedoch zu gefälschten Zahlungsportalen oder Phishing-Webseiten, um Zugangsdaten abzufangen und Geld unrechtmäßig abzubuchen.


Laut dem Nachrichtenportal iROZHLAS.cz ist die tschechische Polizei in Zusammenarbeit mit ukrainischen Kollegen erfolgreich gegen zwei organisierte Gruppen vorgegangen, die seit 2021 durch Internetbetrug mehr als 100 Millionen CZK (Tschechische Kronen) ergaunert haben. Dieser Erfolg unterstreicht die Notwendigkeit einer verstärkten internationalen Zusammenarbeit im Kampf gegen Cyberkriminalität und Betrug im Internet.

ความคิดเห็น


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page