Mehr als 2000 Granaten aus Zweitem Weltkrieg in Tschechien entdeckt

Rund ein Dutzend Anwohner mussten sicherheitshalber vorübergehend ihre Häuser verlassen

Foto: Policie ČR


Znojmo (dpa) - Bei Grabungen sind Bauarbeiter in Tschechien auf große Mengen Waffen und Munition aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen. Herbeigerufene Experten des Kampfmittelräumdienstes stellten am Fundort im Südosten des Landes mehr als 2000 Handgranaten sowie 92 Panzerfäuste sicher, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Fundstücke werden nun auf einem nahen Feld kontrolliert zur Explosion gebracht.


Rund ein Dutzend Anwohner mussten sicherheitshalber vorübergehend ihre Häuser verlassen. Zum genauen Ort im Bezirk Znojmo machte die Polizei keine Angaben, um keine Schaulustigen anzulocken. Waffen und Munition stammen demnach aus deutscher und ungarischer Produktion. In Südmähren war es in der Schlussphase des Zweiten Weltkriegs zu schweren Kämpfen zwischen Roter Armee und Wehrmacht gekommen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg