Landwirtschaftsministerium bereitet Margenkontrollen für bestimmte Lebensmittel vor

Preise in Tschechien zuletzt stark gestiegen


Das tschechische Landwirtschaftsministerium bereitet in Zusammenarbeit mit dem Amt für Wettbewerbsschutz, Margenkontrollen für bestimmte Lebensmittel vor, informierte Landwirtschaftsminister Zdeněk Nekula (KDU-ČSL). „Wir erwägen ernsthaft, den gleichen Schritt zu unternehmen, der im Kraftstoffsektor erfolgreich umgesetzt wurde, wo die Preise infolgedessen gefallen sind“, sagte Nekula. Er will Preise für Butter, Hähnchen- und Schweinefleisch sowie Backwaren überwachen, berichtet das Nachrichtenportal aktualne.cz. Wer regelmäßig Margen Berichte vorlegen soll und wann die Inspektionen beginnen sollen, ist laut Nekula noch Gegenstand von Verhandlungen. Ihm zufolge ist die Verteilung der Gewinne zwischen Landwirten, Lebensmittelproduzenten und Händlern ungleich. Das Margen-Tracking soll vor allem auf Händler abzielen, bei denen die Margen seiner Meinung nach zu hoch sind. In Tschechien sind die Preise zuletzt stark gestiegen. Die Inflation stieg im Jahresvergleich von 11,1 Prozent im Februar auf 12,7 Prozent im März und ist zugleich auf dem höchsten Stand seit Mai 1998.

Anzeige

mucha 02.jpg

Anzeige

raw balls 01.png