Kenianer gewinnen Sportisimo Prag Halbmarathon 2022

Das Rennen stand unter dem Motto: Wir laufen für den Frieden

Foto: Sieger Keneth Kiprop Renju


RunCzech kehrte nach drei Jahren endlich zurück nach Prag. Am Sportisimo Prague Half Marathon nahmen rund 9000 Läufer teil, darunter auch etliche Spitzensportler aus der ganzen Welt. Vier Kenianer liefen die Distanz von 21.1 km unter einer Stunde, am schnellsten des Quartetts war Keneth Kiprop Renju mit einer Siegerzeit von 59:28. Knapp dahinter erreichte Philemon Kiplimo Kimaiyo als Zweiter und Mathew Kipkorir Kimeli als Dritter das Ziel. Die schnellste Frau des diesjährigen Halbmarathons war Nesphine Jepleting mit einer Zeit von 1:06:57. Bester Tscheche war Jiří Homoláč, der die Strecke in 1:04:36 bewältigte, schnellste Tschechin war Hana Homolková mit einer Zeit von 1:20:31.

Yaremchuk lauft für die Ukraine Sofiia Yaremchuk, die ursprünglich aus der Ukraine stammt, aber seit einem Jahr für Italien antritt, verbesserte ihre persönliche Bestzeit, sie wurde Fünfte mit einer Zeit knapp unter 1 Stunde und 10 Minuten (1:09:09).

Foto: Wir laufen für den Frieden „Ich bin heute für alle Menschen und Männer gelaufen, die in der Ukraine Ihre Heimat verteidigen. Ich möchte allen sagen, dass die Ukraine keinen Krieg will, die ganze Welt will keinen Krieg, wir alle wollen in Frieden leben“ sagte Yaremchuk nach dem Rennen.

Video: RunCzech | YouTube

Prager Halbmarathon Männer: 1. Renju 59:28, 2. Kiplimo 59:33, 3. M. Kimeli (alle Kenia) 59:46, ... 11. Andreas Vojta 1:03:19 (AUT) 16. Homoláč 1:04:36, 22. J. Zemaník 1:07:01, 23. Křivohlávek 1:07:11 (alle CR) Frauen: 1. N. Jepleting 1:06:57, 2. Cheptai 1:07:16, 3. B. Jepleting (alle Kenia) 1:08:39, ... 11. Homolková 1:20:31, 13. Kamínková 1:21:23, 16. Rusínová 1:24:05 (alle CR)

Anzeige

mucha 02.jpg

Anzeige

raw balls 01.png