Im ersten Monat seit Beginn des Krieges sind 2,08 Mrd. Kronen an Spenden eingegangen

Die meisten Spenden erhielt bisher „Menschen in Not“ mit mehr als 1.55 Mrd. Kronen

Foto: clovekvtisni.cz


In dem Monat seit Beginn der russischen Invasion in der Ukraine haben Tschechen über 2,08 Milliarden Kronen (rund 83 Mio. EUR) gespendet, das berichten einheimische NGOs. Gespendet wurden einige hundert Millionen Kronen an die ukrainische Botschaft in Prag, die mit diesem Geld Kriegsmaterial angeschafft hat. Am meisten spendeten die Tschechen an „Menschen in Not“ (Člověk v tísni), bis heute gingen mehr als 1,55 Milliarden Kronen an Spendengeldern auf dem Konto der Organisation ein. Bisher haben Organisationen nur einen Teil der Spendengelder Gelder verwendet. Man gehe davon aus, dass der Konflikt noch einige Zeit andauern wird und dass die Ukraine langfristig Hilfe benötigt. Drei Viertel des gesammelten Geldes fließt nach Angaben der Hilfsorganisationen direkt in die Ukraine, ein Viertel geht in Nachbarländer der Ukraine, um dort helfen zu können, wohin Menschen aus den Kriegsgebieten fliehen.

„Menschen in Not“ (Člověk v tísni) Spenden für SOS Ukraine

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
500x150_LB_PM.jpg