top of page

Illegale Migration: Deutsche, tschechische und polnische Polizei gemeinsam gegen Schleuser

Die gemeinsamen Patrouillen auf der tschechischen und polnischen Seite der Grenze orientieren sich an der Zusammenarbeit Deutschlands mit der Schweiz

Illegale Migration: Deutsche, tschechische und polnische Polizeikräfte im Einsatz gegen Schleuser
Foto: Max Fleischmann | Unsplash

Deutsche Polizisten werden gemeinsam mit ihren tschechischen und polnischen Kollegen an der Grenze patrouillieren, um illegale Migration zu bekämpfen. Laut dem tschechischen Innenminister Vít Rakušan handelt es sich dabei um dasselbe Modell, das derzeit von der tschechischen Polizei in der Slowakei angewendet wird.


„Dies ist dasselbe Modell, das wir bereits mit den Slowaken anwenden, wo gemeinsame Patrouillen den Verkehr auf der slowakischen Seite der Grenze kontrollieren. Das hat sich als sehr effektiv erwiesen. Auch tschechische Polizisten werden gemeinsam mit ihren deutschen Kollegen patrouillieren, und die gemeinsamen Streifen können bei Bedarf auch auf der deutschen Seite der Grenze einschreiten", so der tschechische Innenminister Rakušan gegenüber tschechischen Medien.


Die deutsche Innenministerin Nancy Faeser sagte: „Wir wollen gemeinsam das grausame Geschäft der Schleuserbanden zerschlagen, die mit der Not von Menschen maximalen Profit machen und sie auf lebensgefährliche Weise über Grenzen schmuggeln. Zusammen mit den Schwerpunktkontrollen der Bundespolizei entlang der Schleuserrouten und der stark intensivierten Schleierfahndung im gesamten Grenzgebiet haben wir jetzt ein Bündel von zusätzlichen Maßnahmen getroffen, die eng abgestimmt sind und gut zusammenarbeiten. Mit flexiblen und mobilen Kontrollen an wechselnden Orten verhindern wir Ausweichbewegungen der Schleuser. Zugleich sorgen wir dafür, dass die Kontrollen im Alltag so wenig wie möglich Auswirkungen auf die Menschen, Pendler und den Handel haben.“


Die gemeinsamen Patrouillen auf der tschechischen Seite der Grenze orientieren sich an der Zusammenarbeit Deutschlands mit der Schweiz. Dort arbeiten deutsche Bundespolizisten eng mit Schweizer Polizeikräften zusammen und können auch Kontrollen auf Schweizer Gebiet durchführen und Migranten an der illegalen Einreise nach Deutschland hindern.


Die Deutsche Bundespolizei nimmt seit dieser Woche flexible Schwerpunktkontrollen an den Schleuserrouten vor, die die bereits stark intensivierten Schleierfahndung im gesamten Grenzgebiet ergänzen. Damit sollen Schleusungshandlungen noch frühzeitiger erkannt und unterbunden werden. Das Leben und die Gesundheit der geschleusten Menschen – oft Frauen und Kinder – sollen geschützt werden.

Comments


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page