Fünf Sterne ohne Pause: Sicherheit hat bei ŠKODA Priorität

Vor 50 Jahren fand in Prag der erste dokumentierte Crashtest auf dem Gebiet der damaligen Tschechoslowakei statt

Foto: ŠKODA AUTO


Euro NCAP hat den ŠKODA FABIA und ŠKODA ENYAQ iV als sicherste Fahrzeuge in ihren jeweiligen Klassen ausgezeichnet; 5-Sterne-Bewertung auch für ŠKODA-Modelle außerhalb Europas.


Die höchstmögliche Sicherheit seiner Fahrzeuge hat für ŠKODA AUTO traditionell besondere Priorität und gleichzeitig eine lange Tradition: Mit einem ŠKODA 100 L wurde vor 50 Jahren in Prag-Ruzyně der erste dokumentierte Crashtest auf damals tschechoslowakischem Boden ausgerichtet. Inzwischen betreibt ŠKODA in seinem Testzentrum Polygon Úhelnice ein hochmodernes Crashlabor, das 2020 umfassend erweitert und von der Fachzeitschrift Automotive Testing Technology International sogar als Crashlabor des Jahres 2020 ausgezeichnet wurde. Die Ergebnisse im Euro NCAP-Referenztest und im Global NCAP-Test für Crashsicherheit belegen die Erfolge des tschechischen Automobilherstellers in diesem Bereich: Bereits seit 2008 haben alle 15 in der Zwischenzeit neu vorgestellten ŠKODA-Modelle die Bestwertung von fünf Sternen erhalten. Im Jahr 2021 wurden der aktuelle FABIA und der ENYAQ iV als sicherste Fahrzeuge in ihren jeweiligen Klassen ausgezeichnet.

Foto: ŠKODA AUTO


„Bei ŠKODA bringen wir unser gesamtes Know-How im Bereich der technischen Entwicklung ein, um die aktive und passive Sicherheit unserer Fahrzeuge konsequent weiter zu erhöhen. So bieten bereits unsere Einstiegsmodelle zahlreiche Assistenzsysteme, die ansonsten nur in Fahrzeugen aus höheren Fahrzeugklassen an Bord sind. Gleichzeitig bietet unser hochmodernes Crashlabor Polygon Úhelnice optimale Voraussetzungen, um die Sicherheit unserer Modelle umfassend zu testen. Auf diese Weise können wir unsere Erkenntnisse bereits sehr früh in die Fahrzeugentwicklung einfließen lassen. Die Bestwertung von fünf Sternen im NCAP-Referenztest und im Global NCAP-Test für Crashsicherheit für alle 15 getesteten ŠKODA-Modellreihen seit 2008 ist ein toller Erfolg”, so Johannes Neft, ŠKODA AUTO Vorstand für Technische Entwicklung.


Kontinuierlicher Einsatz für optimale aktive und passive Sicherheit


Um für bestmögliche Testbedingungen zu sorgen, hat ŠKODA sein hochmodernes Crashlabor im Testzentrum Polygon Úhelnice bei Mladá Boleslav noch einmal erweitert. Crashtests werden in der heutigen Tschechischen Republik allerdings bereits seit 50 Jahren ausgerichtet: Nach dem ersten dokumentierten Test im Mai 1972 mit einem ŠKODA 100 L wurden Crashtests in der Folge von spezialisierten Mitarbeitern entwickelt.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg
1080_1080_Old_New.jpg