Der Prager Burger-Laden, über den alle sprechen: FTFCK smash burgers

Fatfuck hat zwei Standorte, ein Bistro in Prag 6 und einen Take-away Laden in Prag 7.

Foto: FTFCK smash burger


Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie musste sich die Gastronomiebranche grundlegend neu ausrichten. Betriebe, die sich rein auf den klassischen Lokalbetrieb verließen und sich nicht der neuen Situation anpassen konnten, wurden leider oft aus finanziellen Gründen zum Schließen Ihres Lokals gezwungen. Aber es schuf auch Gelegenheit für inspirierte, kreative Menschen, die sahen, was der Markt verlangte.


Tomáš, Gründer und „Chief Burger Flipper“ (wie man auf seinen Visitenkarten lesen kann :)) von FATFUCK Smash Burgers, ist einer dieser Personen.


Im Dezember 2020 schaute Tomáš sich um was er hatte und sah eine Industrieküche und einen Traum vom perfekten Burger. Kunden dürstete es nach TOP Gastro Erlebnissen, die frisch und schmackhaft bis vor die Haustür geliefert (Wolt) werden, FATFUCK Smash Burger war geboren.


Es ist kein gewöhnlicher Burger. Tomáš hatte eine Vision und eine zugrunde liegende Philosophie: Das Brötchen macht den Burger. Das Backen hat er sich während der Isolation selbst beigebracht, und nach Monaten des Ausprobierens hatte er etwas Besonderes geschaffen – ein Brötchen, das den Fatfuck-Burger definiert. Es ist ein Milchbrötchen im Hokkaido-Stil, fluffig, weich und bemerkenswert widerstandsfähig gegen die darin enthaltenen saftigen Burger-patties.

Foto: Tomáš, Gründer und „Chief Burger Flipper“ FATFUCK Smash Burgers


Tomáš Arbeitstag startet früh morgens, um den Teig zuzubereiten, da er mehrere Male aufgehen und gehen musste, bevor er in den Ofen kam. „Die Brötchen zu backen kann 8–10 Stunden am Tag dauern“, erzählt Tomáš. Da die Nachfrage gestiegen ist, war die Skalierung dieses Vorgangs eine große Herausforderung, um Qualitätseinbußen zu vermeiden.


Die außergewöhnlich hohen Standards gehen über das Brötchen hinaus. Das gesamte Rindfleisch stammt von einem Metzger in Prag, der sein Fleisch von Bauern aus der umliegenden Regionen bezieht.


Dies ist natürlich mit finanziellen Kosten verbunden – aber Tomas sieht diese Investition als entscheidend dafür, warum FATFUCK-Smash-Burger Prag im Sturm erobern. Außerdem wird das Rindfleisch mindestens zwei Wochen lang trocken gereift, was normalerweise bei günstigeren Burgern nicht der Fall ist.


Der Unterschied, den selbst 14 Tage ausmachen, ist offensichtlich – der Geschmack wird intensiviert und die Säfte werden konzentriert, nachdem die Feuchtigkeit verdunstet ist.


Iberisches Schmalz wird dem Hackfleisch zugesetzt, um den Fettgehalt zu erhöhen. Die Burger von FATFUCK haben trotz allem, was der Name vermuten lässt, in Bezug auf den Fettgehalt genau die richtige Mischung – nicht trocken, aber nicht überwältigend. Dies wird auch in den Brötchen unterstrichen, die kein Öl, sondern nur Butter enthalten.


Schließlich sind es die Toppings, die das Brötchen und den Burger zu etwas viel Größerem als die Summe seiner Teile zusammenfügen. Jede Option ist gründlich durchdacht. Tomáš bevorzugt seinen Burger mit karamellisierten Zwiebeln, die auf althergebrachte Weise gegart werden: ganz langsam, ohne Zusatzstoffe.

Foto: FTFCK smash burger


Das entspricht seiner generellen Philosophie: Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, „allem so viel Zeit zu geben, wie es braucht“. Serviert mit Pilzen, ebenfalls langsam gegart, werden die Umami-Aromen des Burgers um eine Stufe gesteigert und durch die natürliche Süße der Zwiebeln ergänzt. Guter, scharfer Cheddar fügt einen Biss und eine spezielle Sauce fügt eine würzige Note hinzu, die sich alle zu einem quasi-religiösen Burger-Erlebnis vereinen.


Fatfuck hat zwei Standorte, ein Bistro in Prag 6 und einen Take-away Laden in Prag 7.


Web: ftfck.cz

Facebook: facebook.com/ftfckcz

Instagram: instagram.com/ftfckcz

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
500x150_LB_PM.jpg