Broumov und České Budějovice Finalisten für Kulturhauptstadt Europas 2028

Die Kulturhauptstadt Europas (ECoC) ist ein Projekt der Europäischen Union, das 1985 ins Leben gerufen wurde

Foto: budejce.cz


Die tschechischen Städte Broumov und České Budějovice wurden als Finalisten für die Kulturhauptstadt Europas 2028 ausgewählt. Brünn, Liberec und Chomutov waren die weiteren Kandidaten.


Der endgültige Gewinner wird im nächsten Jahr ermittelt.


Die Tschechische Republik wird 2028 gemeinsam mit Frankreich Gastgeber der Kulturhauptstadt Europas sein. Prag (2000) und Pilsen (2015) haben in den vergangenen Jahren den ECoC-Titel in der Tschechischen Republik erhalten.


Was ist die Europäische Kulturhauptstadt?


Die Kulturhauptstadt Europas (ECoC) ist ein Projekt der Europäischen Union, das 1985 ins Leben gerufen wurde und sich seitdem zu einer der wichtigsten Kulturinitiativen in Europa entwickelt hat.


Das Projekt feiert die gemeinsamen kulturellen Wurzeln Europas sowie die kulturelle Vielfalt in den einzelnen EU-Mitgliedstaaten. Es zielt darauf ab, die Bürger Europas einander näherzubringen, ein stärkeres Gefühl der europäischen Zugehörigkeit zu schaffen und das kulturelle Leben in den Städten zu fördern.


Der Preis wird vom Kulturministerrat für die Dauer von einem Jahr vergeben, die Stadt kann den Titel aber auch nach Ablauf weiter führen.


Der ECoC-Titel ist eine Chance für die ausgezeichnete Stadt zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung, zur Stadterneuerung, zur Stärkung des Tourismus und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze. Die positive Wirkung des Projekts überträgt sich oft auch auf die gesamte Region.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

Anzeige

bannery-fiber-300x600px_AIRWAY.jpg
RJELINEK_webbannery_muzeum_450x150_DE_02.jpg

Anzeige

Anzeige

werbung auf TN 2.jpg
1080_1080_Old_New.jpg