top of page

Ausstellung: Pater Richard Henkes, Ein Leben für die Wahrheit und Versöhnung

Auch wenn die Wahrheit mich zerstört... Pater Richard Henkes (I když mě pravda zničí…) - Brückenbauer zwischen Tschechen und Deutschen


Seit dem 5. Mai bis zum 31. Mai ist eine Ausstellung mit dem Titel ‟Auch wenn die Wahrheit mich zerstört... Pater Richard Henkes (I když mě pravda zničí… Pater Richard Henkes) - Brückenbauer zwischen Tschechen und Deutschen” im Franziskanerkloster Panny Marie Sněžné am Jungmannovo náměstí in Prag zu sehen und präsentiert erstmals die Werke der Illustratorengruppe Drushba Pankow in tschechischer Sprache und wird von einem begleitenden tschechisch-deutschen Multimediaguide ergänzt.


Eine neue Ausstellung, die unter der Schirmherrschaft der Vorsitzenden der tschechischen und deutschen Bischofskonferenz steht, würdigt das Leben und Vermächtnis des Pallottinerpaters Richard Henkes. Die Ausstellung, die am 5. Mai eröffnet wurde, zeigt großformatige Szenen aus der preisgekrönten grafischen Dokumentation der Illustratorengruppe Drushba Pankow und stellt eine bedeutende Zusammenarbeit zwischen tschechischen und deutschen Institutionen dar.


Die Eröffnung der Ausstellung fand in Anwesenheit hochrangiger Persönlichkeiten wie Erzbischof Jan Graubner von Prag, Bischof Dr. Georg Bätzing von Limburg und dem deutschen Botschafter in Prag, Andreas Künen, statt. Auch P. Helmut Scharler SAC, Gesandter der deutschen Pallottiner, Marie Neudörfl von der Ackermann-Gemeinde sowie Martin W. Ramb vom Bistum Limburg und Dr. Tomas Cyril Havel von der Südböhmischen Universität, die Initiatoren des Treffens von tschechischer und deutscher Seite, nahmen an der Eröffnung teil.


Die Ausstellung präsentiert erstmals die Werke der Illustratorengruppe Drushba Pankow in tschechischer Sprache und wird von einem begleitenden tschechisch-deutschen Multimediaguide ergänzt. Der Guide bietet Videos, Tonaufnahmen, Briefe und Zeitzeugenberichte, die zusätzliche Informationen zur Verfügung stellen und ein tieferes Verständnis der Lebensgeschichte von Pater Richard Henkes ermöglichen.


Pater Richard Henkes dient als herausragendes Beispiel für den christlichen Widerstand während der NS-Zeit. Mit mutigen Predigten und unerschrockenem Handeln setzte er ein Zeichen für die Wahrheit. Besonders im Konzentrationslager Dachau bezeugte er die Liebe zum Mitmenschen und trat für die Würde aller Menschen ein, unabhängig von Herkunft, Rasse, Geschlecht und Religion. Thomas C. Havel betont: „Er war um seine tschechischen Mitgefangenen bemüht, bis er schließlich selbst an Typhus erkrankte."


Bereits vor dem Krieg engagierte sich Pater Henkes als deutscher Pfarrer in Schlesien für gute Beziehungen zwischen Deutschen und Tschechen. In Dachau lernte er den späteren Erzbischof und Kardinal Josef Beran von Prag kennen und entwickelte eine enge Freundschaft zu ihm. Dank Berans konnte Henkes seine Kenntnisse der tschechischen Sprache vertiefen. Er hoffte, nach dem Krieg in seine Gemeinden zurückzukehren und zur Versöhnung zwischen der schlesischen und deutschen Bevölkerung beizutragen.


Martin W. Ramb betont die zeitlose Bedeutung der Ausstellung:„Richard Henkes kann auch heute noch ein großes Vorbild sein – für seine offene Haltung und sein gelebtes Ethos der Menschlichkeit, in dem er trotz eigener Gefährdung.”



I když mě pravda zničí… Pater Richard Henkes

5. bis 31. Mai 2023

Jungmannovo náměstí 18 110 00 Praha 1 – Nové Město

Eintritt Frei

Bình luận


Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

bottom of page