ŠKODA SUPERB des tschechischen Präsidenten an das Technische Nationalmuseum in Prag übergeben

Tschechoslowakische und tschechische Staatspräsidenten reisen bereits seit 1926 in Fahrzeugen von ŠKODA

Foto: Skoda Auto


Das bisherige Dienstfahrzeug des tschechischen Staatsoberhaupts Miloš Zeman erweitert ab sofort die Sammlung der Präsidentenfahrzeuge im Technischen Nationalmuseum in Prag. ŠKODA AUTO hat das bisherige Dienstfahrzeug des tschechischen Staatsoberhaupts an das Technisches Nationalmuseum (Národní technické muzeum) in Prag übergeben. Der ŠKODA SUPERB ergänzt die Sammlung der Präsidentenfahrzeuge, zu der unter anderem auch die Staatskarosse des ersten Präsidenten der Tschechoslowakischen Republik, T. G. Masaryk, gehört. Václav Klement, einer der Gründerväter des heutigen Unternehmens ŠKODA AUTO, spendete dem Museum mit der VOITURETTE B bereits im Jahr 1935 eines der ersten Modelle des Automobilherstellers aus Mladá Boleslav sowie einige Motorräder und wertvolle Archivalien.


Das bisherige Dienstfahrzeug des tschechischen Staatspräsidenten aus dem Jahr 2019 ist ein schwarz lackierter ŠKODA SUPERB Laurin & Klement mit einem 206 kW (280 PS) starken 2,0 TSI Benzinmotor und Allradantrieb. Nun fand das Fahrzeug im Rahmen einer feierlichen Zeremonie den Weg in die Sammlung der Präsidentenfahrzeuge im Technischen Nationalmuseum in Prag. Im Juni 2015 erhielt das Staatsoberhaupt den ersten in Serie gefertigten ŠKODA SUPERB der dritten Generation. Bereits seit 2003 reist der Präsident der Tschechischen Republik traditionell in einem ŠKODA SUPERB.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anzeige

mucha 02.jpg

Anzeige

raw balls 01.png